Start Spielberichte / Medien

Spielberichte

4.Herren - TTG Nettetal IV – TTC Kaifenheim/Brohl II - 03.09.2012 - 6:0

PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Walter Heuser   
Donnerstag, den 13. September 2012 um 19:27 Uhr

4. Herrenmanschaft


5. Kreisklasse

Gelungener Saisoneinstieg


TTG Nettatl IV – TTC Kaifenheim/Brohl II ..................................    6 : 0



Am 03.09.2012 begann für die TTG Nettetal IV die Saison 2012 / 2013.
Im ersten Spiel hatte man die TTC Kaifenheim/Brohl II in der Förderschule in Polch zu Gast.

Im ersten Drittel hatte nur Stefan Blotzki etwas Mühe mit seinem Gegner.
Er gewann nach drei sehr spannenden Sätzen den vierten Satz klar mit 11:7 und holte damit den ersten Punkt für die TTG.
Im zweiten und dritten Einzel setzten sich Guido Josten und Walter Heuser klar in drei Sätzen durch. Somit stand es bereits nach den Einzeln 3:0.
Im nun folgenden Doppelspiel setzten sich Guido Josten und Walter Heuser mit einem klaren dritten Satz-Sieg durch und erhöhten somit auf 4:0.

In den folgenden beiden Einzeln war es wiederum Stefan Blotzki der es spannend machte.
Er bezwang zwar seinen Gegner in drei Sätzen, diese waren aber hart erkämpft.
Guido Josten bezwang seinen Gegner wieder klar in 3 Sätzen. 
 
Vorschau:

Nächstes Spiel der TTG Nettetal IV ist am 22.09.2012 in Thür
Spielbeginn 19:00 Uhr
 

 

1.Herren - TTG Nettetal – TSV Lay - 08.09.2012 - 9:7

PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Marcus Herber   
Samstag, den 08. September 2012 um 23:52 Uhr

1. Herrenmannschaft

1. Bezirksliga Nord

2. Spieltag: TTG Nettetal – TSV Lay 9:7

TTG landet ersten Saisonsieg!

Am vergangenen Wochenende trat die TTG Nettetal das zweite Heimspiel der neuen Saison gegen den TSV Lay an und machte sich berechtigte Hoffnungen auf den ersten Punktgewinn, nachdem man am ersten Spieltag nur denkbar knapp dem Vorjahresdritten Olympia Koblenz unterlegen war, während Lay mit einem Sieg und einem Unentschieden sehr stark in die Saison gestartet ist.

Mit bewährter Formation, sowohl in den Einzeln, als auch in den Doppeln, ging man in die Partie. Dabei galt es nicht erneut eine „kalte Dusche“ in den Doppeln zu erleben. Dies gelang, nachdem das Doppel Herber/Herber nach fünf hart umkämpften Sätzen die Oberhand behielt. Trotz ansprechenden Leistungen mussten sich Hartung/Link und Köster/Wellems nach fünf bzw. vier Sätzen geschlagen geben.

Die Doppel sollten bereits einen Fingerzeig dafür geben, wie eng die Partie verlaufen würde. Im Folgenden entwickelte sich ein wahrer „Tischtenniskrimi“ zwischen zwei Teams auf Augenhöhe.

In der anschließenden ersten Einzelrunde sorgten Stephan Herber, Hartung und Link für die Zähler auf dem Punktekonto der TTG. Bei Niederlagen von Marcus Herber, Köster und Wellems, war es allerdings ein ständiges Auf und Ab. Mit einem 4:5 Rückstand ging man in die zweite Einzelrunde. Nach einem weiteren Sieg des Spitzenspielers Stephan Herber und einer erneuten Niederlage von Marcus Herber, stand es 5:6, als sich die, in herausragender Form befindende, Mitte, anschickte für die erste Führung des Abends zu sorgen. So gewann Hartung seine Partie glatt in drei Sätzen, während Köster bei einer deutlichen Führung im dritten Satz auch von einer Aufgabe des Gegners profitierte. Martin Link, der ebenfalls einen starken Abend erwischte, sorgte mit seinem zweiten Einzelsieg für das 8:6. Wellems musste trotz guter Leistung seinem Gegner im fünften Satz zum Sieg gratulieren.

Mit einer 8:7 Führung gingen die Brüder Herber in das abschließende Doppel und waren gewillt, die deutliche Niederlage im letzten Schlussdoppel gegen Olympia Koblenz vergessen zu machen. Mit großem Kampf und höchster Konzentration konnte man einen 0:1 und 1:2 Satzrückstand noch aufholen und das Spiel unter dem Applaus der Zuschauer mit 11:8 im fünften Satz für sich entscheiden. Damit sicherte sich die TTG, nach vier Stunden Spielzeit, mit einer großen Energieleistung, den ersten Saisonsieg mit 9:7 und machte den ersten Schritt auf dem Weg in Richtung Klassenerhalt.

Ausblick: Freitags, den 28.09.2012 um 20 Uhr, tritt die TTG zum ersten Auswärtsspiel der Saison in Torney an. Mit einer ähnlich geschlossenen Mannschaftsleistung, erhofft man sich gegen Torney/Engers erneut etwas „Zählbares“ mitnehmen zu können.

 

1.Herren - TTG Nettetal – TTC Olympia Koblenz - 25.08.2012 - 7:9

PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Link   
Sonntag, den 26. August 2012 um 22:26 Uhr

1.Bezirksliga Nord

1. Spieltag

TTG Nettetal – TTC Olympia Koblenz………………………………………..........……7:9

Lange hat die TTG auf diesen Moment hingefiebert. Am vergangenen Wochenende war der Tag gekommen, an dem man zum ersten Mal nach dem 2. Aufstieg in 2 Jahren in der 1. Bezirksliga antreten durfte. Der Gegner vor heimischer Kulisse hieß Olympia Koblenz, auf den man bisher noch nie in der Vereinsgeschichte getroffen ist. Die Koblenzer waren in der abgelaufenen Saison auf Platz 3 gelandet, und somit auch in diesem Jahr ein Kandidat auf die vorderen Plätze.

Gespielt wurde in der klassischen Aufstiegsaufstellung mit Stephan und Marcus Herber im vorderen Paarkreuz, Stefan Hartung und Moritz Köster im mittleren, und Martin Link und Kurt Wellems im hinteren Paarkreuz.

Doch der Spielstand nach den Doppeln verhieß nichts gutes, zumal die beiden Herber-Brüder 6 Matchbälle nicht nutzen konnten und sich am Ende im 5. Satz geschlagen geben mussten. Bei den beiden anderen Doppeln lief es auch nicht besser, sodass man mit 0:3 ins Match startete. In der ersten Einzelrunde waren es zunächst Stephan Herber in bekannt souveräner Manier, und anschließend die drei Eigengewächse Stefan Hartung, Moritz Köster und Martin Link, die in ihrem Debüt in der bislang höchsten Spielklasse starke Leistungen zeigten und den Anschluss wieder herstellten. Lediglich geschlagen geben mussten sich Marcus Herber und Kurt Wellems, die gegen gute Gegner das Nachsehen hatten. Somit stand es nach der 1. Einzelrunde 4:5.

Im weiteren Verlauf ließ zunächst S.Herber seinem Gegner keine Chance, Ausgleich. Danach musste leider Marcus Herber trotz starkem Comeback nach 0:2 Sätzen erneut seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Jetzt waren es erneut Hartung und Köster, die der TTG mit abermals Top-Leistungen sogar die 7:6 Führung bescherten. Das folgende Nervenspiel in 5 Sätzen musste Link leider an die Koblenzer abgeben, ebenso wie Wellems im abschließenden Einzel.

Im Schlussdoppel lag es jetzt einmal mehr an den Herber-Brüdern, einen gelungenen Saisonstart zu erwirken. In einem denkwürdigen, leider sehr einseitigen Finale hatte unser Spitzendoppel klar das Nachsehen, wodurch man schlussendlich den favorisierten Koblenzern zum denkbar knappen Sieg gratulieren musste.

Am Ende des Tages war die Niederlage sicherlich ärgerlich, allerdings konnte die gute Leistung durchaus Mut für die weiteren Aufgaben machen. Schließlich spielte man als eigentlich krasser Außenseiter gegen den letztjährigen Dritten. Mit solch einer Leistung scheint das Saisonziel (direkter Klassenerhalt) ganz klar im Bereich des Möglichen.

Vorschau: Nächster Gegner ist der TSV Lay auch wieder in der heimischen Polcher Hauptschulhalle am Samstag, 8. September um 17 Uhr. Wir hoffen an diesem Tag auf stärkere Zuschauerunterstützung.

 

5.Herren - Abschlußbericht 2011/2012

PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Guido Josten   
Sonntag, den 20. Mai 2012 um 00:00 Uhr

5. Herren-Mannschaft

Herren 5. Kreisklasse Staffel 2


Erfolgreicher Saisonabschluss


Am 23.03.2012 hatten wir unser letztes Tischtennis Heimspiel in der Saison 2011/2012
gegen den SG Treis-Karden/Pommern VI.
Hier konnten wir mit voller Punktzahl das Spiel mit 6:0 Punkten für uns entscheiden.
Am Ende der Saison konnten wir jetzt doch noch den zweiten Platz in der Tabelle erzielen.
Bei den insgesamt 16 Spielbegegnungen konnten wir hier 13 Spiele für uns entscheiden, ein
unentschieden und zwei Spiele gingen verloren.
Aufsteiger und Tabellenplatzerster ist hier der TuS Klotten I und Schlußlicht ist der
TTC Kaifenheim-Brohl III.

Im Rückblick auf die Saison konnten wir uns in den Spielen immer mehr steigern, was

dem wöchentlichen Training zu verdanken ist.
Das Doppel Walter Heuser / Guido Josten konnte sogar in der Einzelwertung für

die Doppelspiele den ersten Platz erzielen.

Zur Abschlußbesprechung trafen sich dann alle Spieler nocheinmal in der Mendiger
Vulkanbrauerei.

Das Team freut sich jetzt schon wieder auf spannende Spiele in der Saison 2012/2013.

2012-05-14 19.35.20 1

                                                  ( Foto: Walter Heuser, Ralf Lehnen, Stefan Plotzki, Guido Josten)

 

1.Herren - Relegation - 1. Bezirksliga Nord - 05.05.2012

PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Marcus Herber   
Freitag, den 18. Mai 2012 um 13:40 Uhr

1. Herrenmannschaft

1. Bezirksliga Nord


1. Aufstiegsspiel: TTG Nettetal - TV Moselweiß 9:4

2. Aufstiegsspiel: TTG Nettetal – TTC Mülheim-Urmitz Bhf III 6:9


Aufstieg (vorerst) verpasst!

Zum Abschluss der Saison 2011/12, fanden, in Mendig, die Relegationsspiele, von erster Rheinlandliga bis erster Bezirksliga, statt. Als Belohnung für den zweiten Tabellenplatz in der zweiten Bezirksliga, war auch die TTG Nettetal berechtigt, an den Aufstiegsspielen für die erste Bezirksliga Nord, teilzunehmen. Durch Siege gegen den Vertreter der zweiten Bezirksliga Koblenz/Neuwied (TV Moselweiß) und den Achtplatzierten der 1. Bezirksliga Nord (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf III), hatte man die Möglichkeit sich den Aufstieg in die erste Bezirksliga Nord zu sichern.

Sich der einmaligen Chance bewusst, für den größten Erfolg der Vereinsgeschichte zu sorgen, startete man hochmotiviert in die „Mission Aufstieg“. Denn noch nie konnte sich die TTG Nettetal oder einer der Altvereine SV Ruitsch-Kerben bzw. TV Trimbs für eine solch hohe Liga qualifizieren. Gegen die Mannschaft aus Moselweiß gelang, wie schon in den letzten Wochen der Rückrunde, ein sehr starker Start. So sorgten die Doppel Herber/Herber und Wellems/Köster für die 2:1 Führung. Sichtlich gestärkt durch den guten Start in den Doppeln, gelang es den Schwung mit in die Einzel zu nehmen. Durch Siege von S. Herber, M. Herber, Hartung und Köster, konnte man mit einer 6:1 Führung schon für eine Vorentscheidung sorgen. Doch es sollte nochmal spannend werden. Denn sowohl Link, als auch Wellems mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. So ging man mit einem 6:3 in die „Halbzeitpause“. Im Duell der beiden Spitzenspieler, sah man S. Herber im fünften Satz, mit einem 3:9-Rückstand, schon auf der Verliererstaße, ehe er einmal mehr sein Ausnahmekönnen unter Beweis stellte und mit acht Punkten in Folge das Spiel noch für sich entschied. Für die Entscheidung sorgten schließlich, die stark aufspielenden M. Herber und Köster und sicherten den 9:4 Endstand.

Nun war man nur noch einen Sieg vom sicheren Aufstieg entfernt. Und auch im zweiten Spiel, gegen Mülheim, startete die TTG mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln. Während Herber/Herber deutlich gewannen, konnten Köster/Wellems einen Fünfsatzkrimi für sich entscheiden. Sehr unglücklich dagegen, war die Niederlage von Hartung/Link, die gegen das gegnerische Spitzendoppel mehrere Matchbälle nicht nutzen konnten. Die Partie entwickelte sich nun in den Einzeln zu einem nervenzerreißenden „Kopf-an-Kopf-Rennen“. Nach deutlichen Siegen von S. Herber und Hartung sowie knappen Niederlagen von M. Herber und Köster, stand es 4:3. Nachdem Link erneut, wie im Doppel, mehrere Matchbälle nicht nutzen konnte und Wellems die starke Leistung seines Gegenübers anerkennen musste, befand man sich erstmals in Rückstand und ging mit einem 4:5 in die Halbzeit. Doch man glaubte weiterhin an die Chance und die Herber-Brüder sorgten wieder für eine 6:5 Führung und man war wieder auf Kurs in Richtung erste Bezirksliga. Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass ein 8:8 unentschieden wohl reichen würde, da die TTG mittlerweile ein deutlich besseres Satzverhältnis hatte. Doch die Serie der Fünfsatzniederlagen sollte seine Fortsetzung finden. Denn trotz toller Leistungen, hatten die Gegner von Hartung, Köster und Link nach jeweils fünf Sätzen die Nase vorn. Eine Niederlage von Wellems besiegelte den 6:9 Endstand.

Ausblick: Damit hat man sportlich den sicheren Aufstieg in die erste Bezirksliga Nord verpasst. Allerdings kann sich die TTG Nettetal noch Hoffnungen, aufgrund von günstigen Klassenkonstellationen in den höheren Ligen machen, um doch noch als erster Nachrücker, in die erste Bezirksliga zu rutschen. Deshalb schaut man gespannt auf den Juni, wo die offiziellen Klasseneinteilungen bekannt gegeben werden.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 16